Über diese Seite

Diese Seite wurde am 24. Juni 2013 aus dem Entschluss heraus gegründet, all die guten Artikel aus den Weiten des Netzes, die einem „das“ wahre Weltbild vermitteln, einmal an einem Ort parat zu haben, sodass man nur die Adresse dieser Seite unter Interessierten herumreichen muss und nicht ganze Texte versenden oder sich um Verleih und Wiedererlangung ausgedruckter Texte kümmern muss. Daher werde ich hier im Laufe der Zeit etliche Artikel anderer Autoren aber auch einige von mir veröffentlichen, die ich lesenswert finde, die weltpolitische und geschichtliche Zusammenhänge offenbaren und Hintergründe beleuchten – Schwerpunkte sollen dabei sein:

  • Unverfälschte Geschichtsschreibung
  • Analyse der Wirkung von Geopolitik auf die Menschheitsgeschichte
  • Hintermänner der Weltgeschichte und deren Machtbestrebungen
  • Entlarvung der Weltdiktaturen der letzten Jahrtausende
  • schädliche Wirkung von (jahrtausendealten-) Ideologien und Denkmodellen auf Geschichte und Gegenwart.

Wenn man die abertausenden Texte, die diese Themen behandeln, nicht abspeichert, ist man oft damit beschäftigt, zahlreiche Seiten nach speziellen Artikeln, die man einmal im Leben irgendwo gelesen hat und nun jemandem gerne zeigen würde, zu durchforsten, bzw. machmal findet man diese dann gar nicht mehr und man gibt nach stundenlangem Suchen gänzlich auf.
Daher habe ich mich entschlossen, die ganze „Wahrheitsliteratur“ neben meinen in Ordnern gelagerten Ausdrucken und dem Wissen im Kopf auch elektronisch zu archivieren, also zu spiegeln. Dies sollte folgende Vorteile haben:

  1. Es ist keine Lösung, dass man ständig ewig im Papierkram in seinen Ordnern im Büro suchen muss. Auf Papier gedruckt habe ich bei über tausenden Artikeln, Heften und Büchern Probleme, bestimmte Texte wieder zu finden. Auf einer Internetseite kann man Suchmaschinen bemühen, die einem diese Arbeit oft besser abnehmen können.
  2. in Papierform kann man Texte immer nur einer Person gleichzeitig zum Lesen mitgeben, wo andere dann warten müssten. Wenn alles im Internet steht kann man auch Leute erreichen, die man nicht persönlich kennt und dies parallel, also mehrere auf einmal.
  3. Das eigene Archiv beugt vor, dass Daten verloren gehen, z.B. wenn Artikel nachträglich verändert, manipuliert oder gelöscht werden. Die entstandene Redundanz im Netz lässt sich schwer bekämpfen. Die meisten Artikel geistern sowieso schon zahllos redundant im Netz herum, da sollte es kein Problem sein, wenn sie zusätzlich noch hier auftauchen, da ich stets die Quellenangabe und den Verweis auf die Seite, wo ich den Originalartikel gefunden habe, vor und nach jedem Artikel einfügen werde.
  4. Ein weiterer Vorteil hier alles auf WordPress zu sichern ist, dass ständig neue Leser hinzukommen, die zufällig durch einen Link oder eine Suchmaschine auf einen der veröffentlichten Artikel stoßen, was der Wahrheitsbewegung nützt.
  5. Ein Nachteil davon, die Texte nur ausgedruckt zu archivieren ist, dass man Textpassagen, die man zitieren möchte, mühselig abtippen muss und jedesmal penibel auf korrekte Schreibweise achten muss. Nun kann man per „copy and paste“ die richtigen Zitate schneller verbreiten. Allerdings sollte man den „copy and paste“ – Journalismus nicht derartig übertreiben wie unsere sogenannten „Qualitätsmedien“, um seine Texte nicht zu entfremden.

Nach und nach wird nun im Internet, das noch vergleichsweise wenig zensiert wird und zensiert werden kann, die unbewältigte Vergangenheit aufgearbeitet und die satanistische Weltdiktatur entlarvt. Da Bücher über „gewisse Themen“ vom Staat indiziert und vernichtet, wirklich investigative Zeitungsartikel, Fernseh- und Radiobeiträge gar nicht erst veröffentlicht und Gespräche durch Gutmenschen, die lieber in ihrer rosaroten Welt leben wollen, als zu erkennen, was um sie herum geschieht, abgeschmettert werden, Parteien (lat. „pars“; engl. „part“  = Teil) das Volk aufspalten (lat. „divide et impera“ = teile und herrsche“) und Flugblätter zu teuer wurden ;-), bleibt meist auch gar kein anderes Medium mehr übrig, um Leute aufzuklären.

Wer die Vergangenheit nicht kennt, kann die Gegenwart nicht begreifen und die Zukunft nicht gestalten.

“Die Vergangenheit ist wichtiger als die Gegenwart,
denn wer die Vergangenheit kontrolliert,
beherrscht die Zukunft.”

George Orwell

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s